Über

Die Ansammlung seriöser Falschmeldungen von größerer Bedeutung geht von herrschenden politischen, wirtschaftlichen und sozialen Um- oder Missständen aus und entspringt, in mehr oder weniger unterschiedlichen Darstellungsformen, leicht überzogenen Ansichten – jedenfalls noch aus heutiger Sicht.

Die aus der Luft gegriffenen Mitteilungen stellen keine detaillierten Lösungen dar, sind aber sehr wohl zum Voraussegeln gedacht und entsprechen bei ausreichender Entschlossenheit durchaus umsetzbarem Wunschdenken, so behaupte ich das jedenfalls einmal. In diesem Sinn macht sich Freiblogger auf, die Realität zu kapern und ist eine Form der Zukunftsschreiberei und Gesellschaftsutopie.

Die Texte auf Freiblogger können jederzeit überarbeitet oder ergänzt werden.

Als eine private Unternehmung zum Erbeuten der Wirklichkeit ist die Geschwindigkeit von Freiblogger so unbeständig wie der Wind. Jede Unterstützung, in Form von Anregungen, Tatkraft oder Obolussen, ist grundsätzlich willkommen und erleichtert das Vorankommen.

Also auf nach Morgenland oder zurück nach Libertalia, kann ja nicht so schwer sein, dahin zu kommen.

Flo

»Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: »Wo kämen wir hin?« und niemand ginge, um mal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.« (Johann Heinrich Pestalozzi)